Ghost Recon Wildlands „Year 2“ gestartet

img
Apr
11

Das zweite Jahr von Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands ist mit großem Getrommel gestartet.

Ubisoft bringt zum Einstieg, beginn ist am 10. April mit „Update 5: Special Operation 1“, eine neue PVE-Mission in der Klassischen Kampagne. Diese Mission lässt uns Sam Fischer (bekannt aus Splinter Cell, für alle die hinter dem Mond leben) unterstützen und soll gleichzeitig die schwierigste PVE Mission bisher sein.

 

Gleichzeitig wird der sogenannte „Year 2“ Pass eingeführt, welcher Inhabern erlaubt alle neuen Year 2 Inhalte 7 Tage früher zu nutzen und zusätzlich eine exklusive Sam Fischer Ausrüstung und Klamotten bringt.

 

Zusätzliche neue Inhalte der ersten Updates sind neben der Sam Fischer Mission noch die Möglichkeit die KI-Kameraden anders einzukleiden und ein weiterer Spielmodus zu Ghost War, dem PVP Modus von Wildlands und zusätzlicher Klassen für selbigen.

 

Weitere Infos gibt es direkt bei der Website von Ghost Recon Wildlands:

https://ghost-recon.ubisoft.com/wildlands/de-de/news/detail.aspx?c=tcm:156-321128-16&ct=tcm:156-76770-32